Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileNIEDERSAECHSISCHES-OVGBeschluss vom 12.03.2007, Aktenzeichen: 7 LA 269/04 

NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Aktenzeichen: 7 LA 269/04

Beschluss vom 12.03.2007


Leitsatz:Zur Gebotenheit einer Wiedereinsetzung bei Prozessrechtsänderungen nach Urteilsverkündung.
Rechtsgebiete: VwGO, ZPO
Vorschriften:§ 116 Abs. 1 VwGO, § 117 Abs. 2 Nr. 6 VwGO, § 58 Abs. 1 VwGO, § 58 Abs. 2 VwGO, § 60 VwGO, § 311 Abs. 2 S. 1 ZPO, § 311 Abs. 3 ZPO
Stichworte:Rechtsbehelfsbelehrung, richtige, Urteil, Verkündung, Wiedereinsetzung, Zeitpunkt, maßgeblicher
Verfahrensgang:VG Osnabrück 2 A 68/02 vom 16.07.2004

Volltext

Um den Volltext vom NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Beschluss vom 12.03.2007, Aktenzeichen: 7 LA 269/04 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




NIEDERSAECHSISCHES-OVG - 12.03.2007, 7 LA 269/04 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum