Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileNiedersächsisches OberverwaltungsgerichtBeschluss vom 10.05.2007, Aktenzeichen: 7 MS 63/06 

NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Aktenzeichen: 7 MS 63/06

Beschluss vom 10.05.2007


Leitsatz:Prüfung der Trassenwahl bei straßenrechtlicher Planfeststellung. Erhaltung der Zugänglichkeit eines Grundstücks.
Rechtsgebiete:FStrG
Vorschriften:§ 17 Abs. 1 S. 2 FStrG, § 17 Abs. 6 c FStrG
Stichworte:Grundstück, Zugänglichkeit, Planfeststellung Straße

Volltext

Um den Volltext vom NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Beschluss vom 10.05.2007, Aktenzeichen: 7 MS 63/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom NIEDERSAECHSISCHES-OVG

NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Beschluss, 7 MS 63/06 vom 10.05.2007

Prüfung der Trassenwahl bei straßenrechtlicher Planfeststellung. Erhaltung der Zugänglichkeit eines Grundstücks.

NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Beschluss, 7 MS 40/06 vom 10.05.2007

Straßenrechtliche Planfeststellung; Trassenwahl, Präklusion von Einwendungen.

NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Beschluss, 2 LA 415/07 vom 09.05.2007

Fehlt die erforderliche persönliche und eigenhändige Unterschrift des Vollmachtgebers unter einer Prozessvollmacht, begründet die Nichtgewährung von Akteneinsicht an den (vollmachtlosen) Prozessvertreter keinen Gehörsverstoß.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Lüneburg:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: