Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileNiedersächsisches OberverwaltungsgerichtBeschluss vom 10.05.2007, Aktenzeichen: 7 MS 63/06 

NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Aktenzeichen: 7 MS 63/06

Beschluss vom 10.05.2007


Leitsatz:Prüfung der Trassenwahl bei straßenrechtlicher Planfeststellung. Erhaltung der Zugänglichkeit eines Grundstücks.
Rechtsgebiete:FStrG
Vorschriften:§ 17 Abs. 1 S. 2 FStrG, § 17 Abs. 6 c FStrG
Stichworte:Grundstück, Zugänglichkeit, Planfeststellung Straße

Volltext

Um den Volltext vom NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Beschluss vom 10.05.2007, Aktenzeichen: 7 MS 63/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom NIEDERSAECHSISCHES-OVG

NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Beschluss, 7 MS 63/06 vom 10.05.2007

Prüfung der Trassenwahl bei straßenrechtlicher Planfeststellung. Erhaltung der Zugänglichkeit eines Grundstücks.

NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Beschluss, 7 MS 40/06 vom 10.05.2007

Straßenrechtliche Planfeststellung; Trassenwahl, Präklusion von Einwendungen.

NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Beschluss, 2 LA 415/07 vom 09.05.2007

Fehlt die erforderliche persönliche und eigenhändige Unterschrift des Vollmachtgebers unter einer Prozessvollmacht, begründet die Nichtgewährung von Akteneinsicht an den (vollmachtlosen) Prozessvertreter keinen Gehörsverstoß.

Gesetze

Anwälte in Lüneburg:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: