Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileLandgericht StuttgartUrteil vom 28.02.2007, Aktenzeichen: 13 S 304/06 

LG-STUTTGART – Aktenzeichen: 13 S 304/06

Urteil vom 28.02.2007


Leitsatz:Für eine wirksame Abtretung einer Rechtsanwaltsgebührenforderung an Dritte genügt nicht, dass nur ein Tatbestandsmerkmal, etwa die Mandanteneinwilligung, des § 49b Abs. 4 S. 2 HS 2 BRAO vorliegt, sondern es bedarf des kumulativen Vorliegens aller drei der genannten Voraussetzungen (Einwilligung des Mandanten, rechtskräftige Forderungsfeststellung und erster erfolgloser Vollstreckungsversuch)
Rechtsgebiete:BGB, BRAO, RVG, StGB, UWG, VVG, ZPO
Vorschriften: § 2 BGB, § 134 BGB, § 305 BGB, § 398 BGB, § 399 BGB, § 1 BRAO, § 2 BRAO, § 3 BRAO, § 4 BRAO, § 6 BRAO, § 29 BRAO, § 35 BRAO, § 49 BRAO, § 55 BRAO, § 59 BRAO, § 200 BRAO, § 1 RVG, § 2 RVG, § 3 RVG, § 6 RVG, § 8 RVG, § 10 RVG, § 22 RVG, § 35 RVG, § 46 RVG, § 48 RVG, § 52 RVG, § 55 RVG, § 2 StGB, § 16 StGB, § 17 StGB, § 23 StGB, § 203 StGB, § 2 UWG, § 3 UWG, § 4 UWG, § 1 VVG, § 1 ZPO, § 2 ZPO, § 3 ZPO, § 4 ZPO, § 6 ZPO, § 8 ZPO, § 22 ZPO, § 26 ZPO, § 28 ZPO, § 29 ZPO, § 31 ZPO, § 35 ZPO, § 39 ZPO, § 46 ZPO, § 48 ZPO, § 52 ZPO, § 80 ZPO, § 91 ZPO, § 97 ZPO, § 100 ZPO, § 113 ZPO, § 115 ZPO, § 140 ZPO, § 146 ZPO, § 147 ZPO, § 181 ZPO, § 235 ZPO, § 263 ZPO, § 323 ZPO, § 427 ZPO, § 494 ZPO, § 543 ZPO, § 586 ZPO, § 708 ZPO, § 711 ZPO

Volltext

Jetzt den Volltext vom LG-STUTTGART – Urteil vom 28.02.2007, Aktenzeichen: 13 S 304/06 kostenlos auf openJur ansehen.

Volltext der Entscheidung abrufen




Weitere Entscheidungen vom LG-STUTTGART

LG-STUTTGART – Urteil, 13 S 304/06 vom 28.02.2007

Für eine wirksame Abtretung einer Rechtsanwaltsgebührenforderung an Dritte genügt nicht, dass nur ein Tatbestandsmerkmal, etwa die Mandanteneinwilligung, des § 49b Abs. 4 S. 2 HS 2 BRAO vorliegt, sondern es bedarf des kumulativen Vorliegens aller drei der genannten Voraussetzungen (Einwilligung des Mandanten, rechtskräftige Forderungsfeststellung und erster erfolgloser Vollstreckungsversuch)

LG-STUTTGART – Beschluss, 10 T 126/06 vom 10.07.2006

Die Streitverkündung an einen vom Gericht bestellten Sachverständigen ist unzulässig. Die Streitverkündungsschrift darf ihm nicht zugestellt werden.

LG-STUTTGART – Beschluss, 10 T 70/06 vom 21.03.2006

Im Verfahren der Freiwilligen Gerichtsbarkeit findet gegen die Bestellung eines Prozesspflegers entsprechend § 57 ZPO die Beschwerde nach § 19 FGG statt.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Stuttgart:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: