LG-BONN – Aktenzeichen: 9 O 188/13

Urteil vom 19.08.2015


Leitsatz:Zur zivilrechtlichen Abgrenzung der Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung auf Behandlungspflege und Grundpflege bei 24 - Stunden - Versorgung
Rechtsgebiete:BGB, SGB V, SGB XI, ZPO
Vorschriften: § 2 BGB, § 242 BGB, § 242 BGB, § 286 BGB, § 286 BGB, § 366 BGB, § 366 BGB, § 366 BGB, § 612 BGB, § 612 BGB, § 612 BGB, § 132 SGB V, § 72 SGB XI, § 89 SGB XI, § 92 ZPO, § 286 ZPO

Jetzt Volltext der Entscheidung kostenlos ansehen

Jetzt den Volltext vom LG-BONN – Urteil vom 19.08.2015, Aktenzeichen: 9 O 188/13 kostenlos auf openJur ansehen.

Volltext der Entscheidung abrufen






Weitere Entscheidungen vom LG-BONN

LG-BONN – Urteil, 2 O 444/14 vom 30.07.2015

Erhält der Käufer eines Pferdes nur eine Kopie der Eigentumsurkunde, die nur Angaben zum Züchter und zum Pferd enthält, nicht der zu Eigentümern oder Besitzern, handelt er nicht grob fahrlässig i. S. des § 932 Abs. 2 BGB, sofern ihm nicht weitere Umstände Anlass zu Misstrauen geben müssen.

LG-BONN – Beschluss, 4 T 407/14 vom 11.12.2014

" Heilbehandlung" i. S. d. § 1906 Abs. 1 Nr. 2 BGB ist auch im Rahmen einer Heimunterbringung genehmigungspflichtig. Bestehen keine gesundheitlichen Gefahren, so kann im Heim - unter den weiteren Voraussetzungen des § 1906 Abs. 3 BGB - auch eine ärztliche Zwangsmaßnahme stattfinden.

LG-BONN – Beschluss, 6 T 293/14 vom 11.11.2014

Zu den Erkenntnisquellen des Vollstreckungsgerichts im Rahmen von § 28 Abs. 2 ZPO
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Bonn:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.