Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileLAG-SCHLESWIG-HOLSTEINUrteil vom 23.11.2004, Aktenzeichen: 5 Sa 202/04 

LAG-SCHLESWIG-HOLSTEIN – Aktenzeichen: 5 Sa 202/04

Urteil vom 23.11.2004


Leitsatz:1. Eine beharrliche Arbeitsverweigerung liegt vor, wenn der Arbeitnehmer trotz mehrfacher Aufforderung durch den Arbeitgeber bewusst und nachhaltig der Arbeitspflicht nicht nachkommt.

2. Eine beharrliche Verletzung der Arbeitspflicht rechtfertigt in der Regel eine außerordentliche Kündigung, zumindest aber den Ausspruch einer Abmahnung.

3. Eine vertragswidrige Arbeitsverweigerung liegt nicht vor, wenn der Arbeitnehmer die Arbeit nicht aufnimmt, weil ihm ein Zurückbehaltungsrecht an der Arbeitsleistung nach § 273 Abs. 1 BGB zusteht. Ein Zurückbehaltungsrecht setzt einen fälligen Gegenanspruch voraus.

4. Der Arbeitnehmer darf von einem bestehenden Zurückbehaltungsrecht nur in den Grenzen von Treu und Glauben Gebrauch machen. Danach darf der Arbeitnehmer unter anderem die Arbeit nicht verweigern, wenn

- der Lohnrückstand verhältnismäßig gering ist,

- nur eine kurzfristige Zahlungsverzögerung zu erwarten ist,

- dem Arbeitgeber ein unverhältnismäßig großer Schaden entstehen kann oder

- der Lohnanspruch auf andere Weise gesichert ist

(LAG Köln, Urt. v. 19.05.1999 - 2 Sa 1149/98 -).
Rechtsgebiete:BGB, BetrVG
Vorschriften:§ 611 Abs. 1 BGB, § 242 BGB, § 273 Abs. 1 BGB, § 77 Abs. 4 BetrVG
Stichworte:Abmahnung, beharrliche Arbeitsverweigerung, Direktionsrecht, Zurückbehaltungsrecht
Verfahrensgang:ArbG Elmshorn 3 Ca 2611 e/04 vom 04.03.2004

Volltext

Um den Volltext vom LAG-SCHLESWIG-HOLSTEIN – Urteil vom 23.11.2004, Aktenzeichen: 5 Sa 202/04 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

LAG-SCHLESWIG-HOLSTEIN - 23.11.2004, 5 Sa 202/04 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum