Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileLandesarbeitsgericht KielBeschluss vom 08.02.2007, Aktenzeichen: 1 Ta 285/06 

LAG-SCHLESWIG-HOLSTEIN – Aktenzeichen: 1 Ta 285/06

Beschluss vom 08.02.2007


Rechtsgebiete:GKG, ZPO, ArbGG
Vorschriften:§ 42 Abs. 4 GKG, § 5 ZPO, § 12 Abs. 7 S. 1 ArbGG
Verfahrensgang:ArbG Lübeck 3 Ca 2631/06 vom 14.11.2006

Volltext

Um den Volltext vom LAG-SCHLESWIG-HOLSTEIN – Beschluss vom 08.02.2007, Aktenzeichen: 1 Ta 285/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom LAG-SCHLESWIG-HOLSTEIN

LAG-SCHLESWIG-HOLSTEIN – Beschluss, 2 Ta 39/07 vom 08.02.2007

Ordnet das Gericht das persönliche Erscheinen der Parteien zum Zweck der Aufklärung des Sachverhaltes an, so reicht es i.d.R. nicht aus, wenn statt dessen der bevollmächtigte Rechtsanwalt erscheint.

Teilt eine Mitarbeiterin der Anwaltskanzlei der persönlich geladenen Partei auf Anfrage mit, ein persönliches Erscheinen sei nicht erforderlich, so muss die Partei sich diese falsche Auskunft zurechnen lassen.

LAG-SCHLESWIG-HOLSTEIN – Urteil, 6 Sa 177/05 vom 07.02.2007

Verstöße gegen die Arbeitszeitrichtlinie haben keine vergütungsrechtlichen Auswirkungen und wirken sich deshalb nicht auf den Begriff des (nicht) vollbeschäftigten Angestellten i. S. d. § 34 BAT aus.

LAG-SCHLESWIG-HOLSTEIN – Urteil, 6 Sa 279/05 vom 07.02.2007

1. Die Aufsicht über Kindertageseinrichtungen stellt einen einheitlichen Arbeitsvorgang dar.

2. Die Aufsicht über Kindertageseinrichtungen ist besonders schwierig i. S. d. Verg. Gr. IV a FG 15 BAT und hebt sich durch ihre Bedeutung aus der Verg. Gr. IV b FG 16 BAT heraus.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Kiel:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.