Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileLAG-SAARLANDUrteil vom 20.06.2001, Aktenzeichen: 2 Sa 140/2000 

LAG-SAARLAND – Aktenzeichen: 2 Sa 140/2000

Urteil vom 20.06.2001


Leitsatz:§ 13 Abs. 10 MTV SR führt nicht zu einer Kürzung des Umfangs des abzugeltenden Resturlaubs auf den gesetzlich nach § 3 BUrlG garantierten Mindesturlaub im Fall des Ausscheidens infolge Erreichens der Altersgrenze nach zuvor beendeter Arbeitsunfähigkeit.
Rechtsgebiete: BUrlG, MTV SR, BGB, ZPO, ArbGG
Vorschriften:§ 3 BUrlG, § 7 BUrlG, § 11 BUrlG, § 7 Abs. 4 BUrlG, § 13 Abs. 1 Satz 1 BUrlG, § 13 Abs. 10 MTV SR, § 13 Abs. 9 Satz 1 MTV SR, § 187 Abs. 1 BGB, § 288 Abs. 1 Satz 1 BGB, § 97 ZPO, § 92 Abs. 1 S. 1 Alternative 2 ZPO, § 72 II Nr. 1 ArbGG, § 72 Abs. 2 ArbGG, § 72 a Abs. 1 ArbGG
Verfahrensgang:ArbG Saarbrücken 6d Ca 40/00 vom 07.08.2000

Volltext

Um den Volltext vom LAG-SAARLAND – Urteil vom 20.06.2001, Aktenzeichen: 2 Sa 140/2000 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




LAG-SAARLAND - 20.06.2001, 2 Sa 140/2000 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum