Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileLAG-NUERNBERGUrteil vom 20.08.2004, Aktenzeichen: 9 Sa 923/03 

LAG-NUERNBERG – Aktenzeichen: 9 Sa 923/03

Urteil vom 20.08.2004


Leitsatz:Nicht jede vorsätzlich oder fahrlässig begangene Körperverletzung zum Nachteil einer zu betreuenden Person führt bei bisher mehrjähriger beanstandungsfreier Tätigkeit einer Pflegekraft zur Unzumutbarkeit der Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses bis zum Ablauf der Kündigungsfrist; vielmehr ist eine Handlung im Affekt schuldmindernd zu berücksichtigen.
Rechtsgebiete: BGB
Vorschriften:§ 626 BGB
Stichworte:Außerordentliche Kündigung einer Pflegekraft
Verfahrensgang:ArbG Bamberg 5 Ca 124/03 C vom 17.09.2003

Volltext

Um den Volltext vom LAG-NUERNBERG – Urteil vom 20.08.2004, Aktenzeichen: 9 Sa 923/03 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




LAG-NUERNBERG - 20.08.2004, 9 Sa 923/03 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum