Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileLAG-NIEDERSACHSENUrteil vom 11.12.2008, Aktenzeichen: 7 Sa 608/08 

LAG-NIEDERSACHSEN – Aktenzeichen: 7 Sa 608/08

Urteil vom 11.12.2008


Leitsatz:Erst wenn objektiv erkennbar ist oder der Kläger gegenüber der Beklagten deutlich zu erkennen gibt, dass er aufgrund einer Behinderung nicht in der Lage ist, die geschuldete durchschnittliche Arbeitsleistung zu erbringen, ist die Beklagte verpflichtet, dem Kläger einen leidensgerechten Arbeitsplatz, soweit vorhanden, anzubieten.
Rechtsgebiete:AGG
Vorschriften:§ 7 AGG, § 15 AGG
Stichworte:Diskriminierung, Behinderung, Herkunft, Rasse, Religion, Entschädigungsanspruch
Verfahrensgang:ArbG Hildesheim, 3 Ca 212/07 vom 10.04.2008

Volltext

Um den Volltext vom LAG-NIEDERSACHSEN – Urteil vom 11.12.2008, Aktenzeichen: 7 Sa 608/08 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

LAG-NIEDERSACHSEN - 11.12.2008, 7 Sa 608/08 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum