Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileLAG-NIEDERSACHSENUrteil vom 09.09.2005, Aktenzeichen: 16 Sa 1331/04 

LAG-NIEDERSACHSEN – Aktenzeichen: 16 Sa 1331/04

Urteil vom 09.09.2005


Leitsatz:Bei einer Anrechnung einer Tariflohnerhöhung auf Zulagen um einen bestimmten Prozentsatz ändern sich die Verteilungsgrundsätze, wenn die gezahlten Zulagen in unterschiedlichen Prozentsätzen zur Vergütung gezahlt werden. Für diesen Fall hat der Betriebsrat bei der Anrechnung nach § 87 Abs. 1 Nr. 10 BetrVG mitzubestimmen. Nach der Theorie der Wirksamkeitsvoraussetzungen steht dem Arbeitnehmer deshalb der Anspruch auf die ungekürzten Zulagen zu.
Rechtsgebiete:BetrVG, BGB
Vorschriften:§ 87 Abs. 1 Nr. 10 BetrVG, § 611 BGB
Stichworte:Mitbestimmung bei Anrechnung einer Tariflohnerhöhung auf Zulagen
Verfahrensgang:ArbG Osnabrück 5 Ca 128/03 vom 12.03.2004

Volltext

Um den Volltext vom LAG-NIEDERSACHSEN – Urteil vom 09.09.2005, Aktenzeichen: 16 Sa 1331/04 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

LAG-NIEDERSACHSEN - 09.09.2005, 16 Sa 1331/04 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum