LAG-MUENCHEN – Aktenzeichen: 7 Sa 451/00

Urteil vom 28.02.2001


Leitsatz:Kein Anspruch des leitenden Abteilungsarztes (Chefarztes) auf Vergütung für Bereitschaftsdienste, wenn arbeitsvertraglich lediglich Rufbereitschaft vorgesehen war und eine Vereinbarung zur Leistung von Bereitschaftsdiensten nicht getroffen worden ist.
Rechtsgebiete:BGB
Vorschriften:§ 612 Abs. 1 BGB
Stichworte:Bereitschaftsdienst, Chefarzt, Vergütung
Verfahrensgang:ArbG Regensburg 7 Ca 461/97 L vom 07.12.1999

Jetzt Volltext der Entscheidung kostenlos ansehen

Bitte ergänzen Sie die folgende Sicherheitsfrage:

64 + Vie/r =




Weitere Entscheidungen vom LAG-MUENCHEN

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in München:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.