LAG-MUENCHEN – Aktenzeichen: 4 Sa 328/08

Urteil vom 26.08.2008


Leitsatz:Anforderungen an die Eingruppierung eines Oberarztes in die Entgeltgruppe Ä 3 des TV-Ärzte (Länder) vom 30.10.2006 - insbesondere: Begriff des "Teilbereiches" gemäß der ersten Anwendungsalternative dieser Regelung (Oberarzt einer zahnmedizinischen Poli-Universitätsklinik).
Rechtsgebiete:TV-Ärzte vom 30.10.2006 (Länder)
Vorschriften:§ 12 TV-Ärzte vom 30.10.2006 (Länder)
Stichworte:Eingruppierung, Oberarzt
Verfahrensgang:ArbG München, 37 Ca 12652/07 vom 12.03.2008

Jetzt Volltext der Entscheidung kostenlos ansehen

Bitte ergänzen Sie die folgende Sicherheitsfrage:

91 + V,ie;r =




Weitere Entscheidungen vom LAG-MUENCHEN

LAG-MUENCHEN – Urteil, 6 Sa 277/08 vom 26.08.2008

Abfindungen nach den §§ 9, 10 KSchG stellen Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit dar. Vereinbaren Parteien im Rahmen eines Auflösungsvergleichs die Zahlung einer Abfindung ohne Zusatz "brutto" oder "netto", hat der Arbeitnehmer die Steuern zu zahlen.

LAG-MUENCHEN – Urteil, 4 Sa 135/07 vom 26.08.2008

Rechtzeitigkeit eines, eigentlich verspätet erfolgten, Widerspruches gegen einen Betriebsübergang aufgrund fehlerhafter Information gemäß § 613 a Abs. 5 BGB.

LAG-MUENCHEN – Beschluss, 5 TaBV 104/07 vom 20.08.2008

Zu den Voraussetzungen eines Gemeinschaftsbetriebes; konzerninterner Personaldienstleister wird von konzernangehörigen Unternehmen herangezogen (Verfahren nach § 18 Abs. 2 BetrVG).
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in München:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.