Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileLandesarbeitsgericht MünchenUrteil vom 10.05.2007, Aktenzeichen: 2 Sa 1253/06 

LAG-MUENCHEN – Aktenzeichen: 2 Sa 1253/06

Urteil vom 10.05.2007


Leitsatz:Ein Angestellter, der in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft lebt, hat keinen Anspruch auf den Auslandszuschlag wie ein verheirateter Angestellter.
Rechtsgebiete:BBesG, AGG
Vorschriften:§ 55 Abs. 2 BBesG, § 3 AGG, § 7 AGG
Stichworte:Auslandszuschlag
Verfahrensgang:ArbG München 25 Ca 609406 vom 26.10.2006

Volltext

Um den Volltext vom LAG-MUENCHEN – Urteil vom 10.05.2007, Aktenzeichen: 2 Sa 1253/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom LAG-MUENCHEN

LAG-MUENCHEN – Beschluss, 2 TaBV 36/06 vom 10.05.2007

Honoraransprüche eines Beraters des Betriebsrates nach § 111 S. 2 BetrVG für Tätigkeiten vor Insolvenzeröffnung sind Insolvenzforderungen.

LAG-MUENCHEN – Urteil, 2 Sa 1253/06 vom 10.05.2007

Ein Angestellter, der in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft lebt, hat keinen Anspruch auf den Auslandszuschlag wie ein verheirateter Angestellter.

LAG-MUENCHEN – Urteil, 2 Sa 1244/06 vom 10.05.2007

1. Ein Arbeitgeberverband kann in seiner Satzung eine Form der Mitgliedschaft vorsehen, die nicht zur Tarifbindung führt.

2. Auch wenn die Satzung einen Wechsel in eine OT-Mitgliedschaft ohne Einhaltung einer Frist zulässt, macht dies den Wechsel nicht unwirksam.

Gesetze

Anwälte in München:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: