Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileLandesarbeitsgericht MünchenUrteil vom 10.01.2006, Aktenzeichen: 6 Sa 402/05 

LAG-MUENCHEN – Aktenzeichen: 6 Sa 402/05

Urteil vom 10.01.2006


Leitsatz:Unterschiedliche Behandlung von Mann und Frau bei den versicherungsmathematischen Abzügen in einer betrieblichen Versorgungsordnung.
Rechtsgebiete:GG, EWG-Vertrag
Vorschriften:§ GG Art. 3, § EWG-Vertrag Art. 119
Stichworte:betriebliche Altersversorgung, versicherungsmathematischer Abzug, Ungleichbehandlung
Verfahrensgang:ArbG München 6 Ca 3460/04 vom 16.03.2005

Volltext

Um den Volltext vom LAG-MUENCHEN – Urteil vom 10.01.2006, Aktenzeichen: 6 Sa 402/05 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom LAG-MUENCHEN

LAG-MUENCHEN – Urteil, 6 Sa 400/05 vom 10.01.2006

Unterschiedliche Behandlung von Mann und Frau bei den versicherungsmathematischen Abzügen in einer betrieblichen Versorgungsordnung.

LAG-MUENCHEN – Urteil, 6 Sa 402/05 vom 10.01.2006

Unterschiedliche Behandlung von Mann und Frau bei den versicherungsmathematischen Abzügen in einer betrieblichen Versorgungsordnung.

LAG-MUENCHEN – Beschluss, 10 Ta 285/04 vom 05.01.2006

Ein von einem Rechtsanwalt für eine Partei im arbeitsgerichtlichen Verfahren gestellter Antrag auf Bewilligung von Prozesskostenhilfe umfasst auch ohne ausdrücklichen Antrag das Begehren, diesen gem. § 121 Abs. 2 ZPO beizuordnen.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in München:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.