Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileLandesarbeitsgericht MünchenUrteil vom 06.11.2007, Aktenzeichen: 6 Sa 892/07 

LAG-MUENCHEN – Aktenzeichen: 6 Sa 892/07

Urteil vom 06.11.2007


Leitsatz:Eine Unterlassungsverfügung, die von Amts wegen zugestellt worden ist, bedarf nicht zusätzlich der Parteizustellung, um deutlich zu machen, dass der Gläubiger vom Titel Gebrauch machen will.
Rechtsgebiete:UrhG, ZPO
Vorschriften:§ 13 UrhG, § 19 a UrhG, § 97 UrhG, § 927 ZPO, § 928 ZPO, § 929 Abs. 2 ZPO
Stichworte:Pflicht zum Stillschweigen
Verfahrensgang:ArbG München, 20 Ga 171/07 vom 21.08.2007

Volltext

Um den Volltext vom LAG-MUENCHEN – Urteil vom 06.11.2007, Aktenzeichen: 6 Sa 892/07 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom LAG-MUENCHEN

LAG-MUENCHEN – Urteil, 6 Sa 892/07 vom 06.11.2007

Eine Unterlassungsverfügung, die von Amts wegen zugestellt worden ist, bedarf nicht zusätzlich der Parteizustellung, um deutlich zu machen, dass der Gläubiger vom Titel Gebrauch machen will.

LAG-MUENCHEN – Urteil, 8 Sa 460/07 vom 30.10.2007

Eine Änderungskündigung gegenüber einem AT-Angestellten, dessen Tätigkeit sich nicht ändert, allein zum Zwecke dessen Eingruppierung in eine bestimmte Entgeltgruppe des neu eingeführten ERA-TV ist sozial ungerechtfertigt.

LAG-MUENCHEN – Beschluss, 4 TaBV 38/07 vom 25.10.2007

Die isolierte Anfechtung der Wahl nur der (hier vier) stellvertretenden Mitglieder der Schwerbehindertenvertretung - nicht auch deren Wahl - ist unzulässig.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in München:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: