Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileLAG-MUENCHENUrteil vom 05.03.2008, Aktenzeichen: 11 Sa 981/07 

LAG-MUENCHEN – Aktenzeichen: 11 Sa 981/07

Urteil vom 05.03.2008


Leitsatz:Zum Begriff der "unverhältnismäßigen Kosten" (§ 8 Abs. 4 Satz 2 TzBfG) im Zusammenhang mit dem Arbeitszeitverringerungswunsch einer Mitarbeiterin eines Bankunternehmens von Vollzeit- auf Halbtagsbeschäftigung, die nach ca. 6-jähriger Arbeitsunterbrechung wegen Elternzeit nach Behauptung des Arbeitgebers Schulungen zur Wiederaufnahme ihrer Tätigkeit als Servicekraft in einer Bankfiliale des Arbeitgebers im Kostenumfang von einmalig ca. 15.000,-- ¤ benötigt.
Rechtsgebiete:TzBfG
Vorschriften:§ 8 TzBfG
Stichworte:Teilzeitbegehren
Verfahrensgang:ArbG Augsburg, 10 Ca 496/07 D vom 22.08.2007

Volltext

Um den Volltext vom LAG-MUENCHEN – Urteil vom 05.03.2008, Aktenzeichen: 11 Sa 981/07 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

LAG-MUENCHEN - 05.03.2008, 11 Sa 981/07 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum