Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileLAG-KOELNUrteil vom 17.06.2003, Aktenzeichen: 13 (3) Sa 1043/02 

LAG-KOELN – Aktenzeichen: 13 (3) Sa 1043/02

Urteil vom 17.06.2003


Leitsatz:Die wiederholte Verletzung der Arbeitspflicht eines Vorarbeiters im Reinigungsdienst, die den Vertrauensbereich berührt, kann eine fristgerechte Kündigung nach § 1 Abs. 2 KschG rechtfertigen, wenn wegen vergleichbarer Schlechtleistungen bereits abgemahnt worden war.
Rechtsgebiete:KschG, ArbGG, ZPO
Vorschriften:§ 1 Abs. 1 KschG, § 1 Abs. 2 KschG, § 1 Abs. 2 Satz 1 KschG, § KschG 23 Abs. 1, § 64 Abs. 6 Satz 1 ArbGG, § 66 Abs. 1 Satz 1 ArbGG, § 138 Abs. 3 ZPO, § 138 Abs. 4 ZPO
Stichworte:Verhaltensbedingte Kündigung
Verfahrensgang:ArbG Köln 2 Ca 1899/02 vom 17.07.2002

Volltext

Um den Volltext vom LAG-KOELN – Urteil vom 17.06.2003, Aktenzeichen: 13 (3) Sa 1043/02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

LAG-KOELN - 17.06.2003, 13 (3) Sa 1043/02 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum