Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileLandesarbeitsgericht KölnUrteil vom 14.08.2006, Aktenzeichen: 14 Sa 146/06 

LAG-KOELN – Aktenzeichen: 14 Sa 146/06

Urteil vom 14.08.2006


Leitsatz:1. Bei einer fristgerechten Änderungskündigung, die unter Vorbehalt angenommen wird, besteht ein Weiterbeschäftigungsanspruch bis zum Ablauf der ordentlichen Kündigungsfrist.

2. Der Weiterbeschäftigungsanspruch wird durch eine nachfolgende fristlose Kündigung nicht aufgehoben, wenn diese offensichtlich unwirksam ist, weil sie nicht erkennen lässt, von welchem Unternehmen des Konzerns sie ausgesprochen worden ist.
Rechtsgebiete:BGB
Vorschriften:§ 611 BGB
Stichworte:Weiterbeschäftigungsanspruch
Verfahrensgang:ArbG Bonn 2 Ca 2828/05 vom 14.12.2005

Volltext

Um den Volltext vom LAG-KOELN – Urteil vom 14.08.2006, Aktenzeichen: 14 Sa 146/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom LAG-KOELN

LAG-KOELN – Beschluss, 14 Ta 265/06 vom 14.08.2006

1. Ein Beschlussverfahren über die Einholung eines Sachverständigengutachtens ist eine nichtvermögensrechtliche Streitigkeit.

2. Für die Wertfestsetzung können ausgehend von dem Regelstreitwert gemäß § 23 Abs. 3 RVG in Höhe von 4000 Euro die Bedeutung der damit verbundenen Mitbestimmungsfrage und die voraussichtlichen Kosten eines Sachverständigengutachtens als je nach Einzelfall erhöhende oder reduzierende Umstände in Ansatz gebracht werden.

LAG-KOELN – Urteil, 2 Sa 171/06 vom 14.08.2006

Anschluss an BAG, Urteil vom 17.10.1995 - 3 AZR 420/94 -

Die Kenntnis von der Existenz des PSV und der gesetzlich geregelten Insolvenzsicherung reicht nicht, um einen Missbrauchstatbestand anzunehmen, wenn eine Sanierung des Arbeitgebers angestrebt war.

LAG-KOELN – Urteil, 14 Sa 146/06 vom 14.08.2006

1. Bei einer fristgerechten Änderungskündigung, die unter Vorbehalt angenommen wird, besteht ein Weiterbeschäftigungsanspruch bis zum Ablauf der ordentlichen Kündigungsfrist.

2. Der Weiterbeschäftigungsanspruch wird durch eine nachfolgende fristlose Kündigung nicht aufgehoben, wenn diese offensichtlich unwirksam ist, weil sie nicht erkennen lässt, von welchem Unternehmen des Konzerns sie ausgesprochen worden ist.

Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwälte in Köln:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

LAG-KOELN - 14.08.2006, 14 Sa 146/06 © JuraForum.de — 2003-2016

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum