Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileLAG-KOELNUrteil vom 03.12.2007, Aktenzeichen: 14 Sa 760/07 

LAG-KOELN – Aktenzeichen: 14 Sa 760/07

Urteil vom 03.12.2007


Leitsatz:1. Ein überwiegendes Mitverschulden des Arbeitgebers kann gemäß § 254 Absatz 1 BGB zum Wegfall eines gegen den Arbeitnehmer gerichteten Schadensersatzanspruchs führen.

2. Ein solcher Fall kann vorliegen, wenn ein als Arbeitgeber fungierender Insolvenzverwalter die Überwachung der erteilten Weisungen grob fahrlässig unterlässt und keinerlei Anstrengungen zur Verwertung von zur Insolvenzmasse gehörenden Gegenständen unternimmt.
Rechtsgebiete:BGB
Vorschriften:§ 254 BGB
Stichworte:Arbeitnehmerhaftung, Mitverschulden des Insolvenzverwalters
Verfahrensgang:ArbG Köln, 8 Ca 3071/05 vom 23.03.2007

Volltext

Um den Volltext vom LAG-KOELN – Urteil vom 03.12.2007, Aktenzeichen: 14 Sa 760/07 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

LAG-KOELN - 03.12.2007, 14 Sa 760/07 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum