Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileLAG-KOELNUrteil vom 03.05.2002, Aktenzeichen: 4 Sa 1285/01 

LAG-KOELN – Aktenzeichen: 4 Sa 1285/01

Urteil vom 03.05.2002


Leitsatz:1.) § 174 S. 2 BGB verlangt, dass "der Vollmachtgeber" den anderen von der Bevollmächtigung in Kenntnis setzt. Nicht ausreichend ist, dass der Bevollmächtigte selbst den anderen zuvor von der Bevollmächtigung in Kenntnis gesetzt hat.

2.) Ein Aushang über die Bevollmächtigung für Kündigungen am Schwarzen Brett ist nicht ohne weiteres ausreichend für das Inkenntnissetzen i.S.d. § 174 S. 2 BGB.
Rechtsgebiete:BGB
Vorschriften:§ 174 BGB
Stichworte:Wechselseitige Bevollmächtigung durch zwei GmbH-Geschäftsführer
Verfahrensgang:ArbG Köln 20 Ca 3795/01 vom 22.08.2001

Volltext

Um den Volltext vom LAG-KOELN – Urteil vom 03.05.2002, Aktenzeichen: 4 Sa 1285/01 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

LAG-KOELN - 03.05.2002, 4 Sa 1285/01 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum