Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileLandesarbeitsgericht KölnUrteil vom 02.03.2007, Aktenzeichen: 4 Sa 1309/06 

LAG-KOELN – Aktenzeichen: 4 Sa 1309/06

Urteil vom 02.03.2007


Leitsatz:Kein Anspruch auf eine erneute Abrechnung, weil der Arbeitgeber bei einer Abrechnung über eine erfolgte Zahlung den Freibetrag für eine Abfindung nicht berücksichtigt hat.
Rechtsgebiete:GewO, BGB
Vorschriften:§ 108 GewO, § 242 BGB
Stichworte:Abrechnungsanspruch
Verfahrensgang:ArbG Aachen 6 Ca 2951/06 vom 30.08.2006

Volltext

Um den Volltext vom LAG-KOELN – Urteil vom 02.03.2007, Aktenzeichen: 4 Sa 1309/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom LAG-KOELN

LAG-KOELN – Urteil, 4 Sa 1309/06 vom 02.03.2007

Kein Anspruch auf eine erneute Abrechnung, weil der Arbeitgeber bei einer Abrechnung über eine erfolgte Zahlung den Freibetrag für eine Abfindung nicht berücksichtigt hat.

LAG-KOELN – Urteil, 6 Sa 974/06 vom 22.02.2007

Die Rechtfolgen des § 1 Abs. 5 KSchG (Vermutung der Betriebsbedingtheit der Kündigung, Überprüfung der sozialen Auswahl nur auf grobe Fehlerhaftigkeit) werden auch durch eine Teil-Namensliste ausgelöst, die nicht alle der kündigungsbetroffenen Arbeitnehmer erfasst. Entscheidend ist, dass sich die Betriebsparteien auf die namentlich genannten Arbeitnehmer endgültig geeinigt haben.

LAG-KOELN – Urteil, 10 Sa 1012/06 vom 22.02.2007

Abgrenzung Betriebsteilübergang/Stilllegung bei Auftragsnachfolge in der Reinigungsbranche.

Gesetze

Anwälte in Köln:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: