Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileLAG-KOELNUrteil vom 01.07.2004, Aktenzeichen: 5 (9) Sa 427/03 

LAG-KOELN – Aktenzeichen: 5 (9) Sa 427/03

Urteil vom 01.07.2004


Leitsatz:1. Eine Kündigung ist nicht nach § 102 BetrVG unwirksam, wenn der Betriebsratsvorsitzende, den der Arbeitgeber aufgefordert hat, zu der Kündigung Stellung zu nehmen, Verfahrensfehler begeht, wenn etwa der nicht zuständige Betriebsausschuss statt des Betriebsrats mit der Sache befasst wird oder wenn dieser in fehlerhafter Besetzung zusammengetreten ist.

2. Die Fremdvergabe von Reinigungsaufträgen an Subunternehmer kann eine betriebsbedingte Kündigung rechtfertigen.
Rechtsgebiete:BetrVG, KSchG
Vorschriften:§ 102 BetrVG, § 1 KSchG
Stichworte:Betriebsrat, Anhörung, Fremdvergabe, Betriebsbedingte Kündigung
Verfahrensgang:ArbG Köln 11 Ca 1842/02 vom 09.12.2003

Volltext

Um den Volltext vom LAG-KOELN – Urteil vom 01.07.2004, Aktenzeichen: 5 (9) Sa 427/03 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

LAG-KOELN - 01.07.2004, 5 (9) Sa 427/03 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum