Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileLAG-KOELNBeschluss vom 05.03.2004, Aktenzeichen: 4 (13) Ta 440/03 

LAG-KOELN – Aktenzeichen: 4 (13) Ta 440/03

Beschluss vom 05.03.2004


Leitsatz:Das Verschulden eines Dritten, der nicht Proßesbevollmächtigter ist, ist der Partei als solcher nicht zuzurechnen. Eignes Verschulden der Partei kann aber als Auswahl-, Aufsichts-, Organisations- oder Informationsverschulden in Betracht kommen, wenn die Partei einen Dritten mit der Erhebung der Kündigungsschutzklage beauftragt.
Rechtsgebiete: KSchG
Vorschriften:§ 5 KSchG
Stichworte:Nachträgliche Klagezulassung
Verfahrensgang:ArbG Siegburg 1 Ca 3928/03 vom 13.11.2003
Rechtskraft:ja

Volltext

Um den Volltext vom LAG-KOELN – Beschluss vom 05.03.2004, Aktenzeichen: 4 (13) Ta 440/03 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




LAG-KOELN - 05.03.2004, 4 (13) Ta 440/03 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum