Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileLAG-HAMMUrteil vom 21.03.2007, Aktenzeichen: 18 Sa 687/06 

LAG-HAMM – Aktenzeichen: 18 Sa 687/06

Urteil vom 21.03.2007


Leitsatz:Die Begrenzung der Urlaubsentgeltzahlung auf höchstens 48 Stunden wöchentlich in § 9 Ziffer 9 Satz 2 MTV für gewerbliche Arbeitnehmer in der Speditions-, Logistik- und Transportwirtschaft NRW vom 26.04.2005 verstößt, soweit der gesetzliche Mindesturlaub beschränkt wird, gegen § 1 BUrlG.
Rechtsgebiete: BGB, BUrlG, MTV
Vorschriften:§ 611 Abs. 1 BGB, § 1 BUrlG, § 11 Abs. 1 BUrlG, § 13 Abs. 1 BUrlG, § 9 Ziff. 9 Satz 2 MTV vom 26.04.2005 für die gewerblichen Arbeitnehmer in der Speditions-, Logistik- und Transportwirtschaft NRW
Stichworte:Urlaubsentgelt, tarifliche Begrenzung des Urlaubsentgelts auf höchstens 48 Stunden wöchentlich
Verfahrensgang:ArbG Bochum 1 (5) Ca 2955/05 vom 03.03.2006
BAG 9 AZR 479/07

Volltext

Um den Volltext vom LAG-HAMM – Urteil vom 21.03.2007, Aktenzeichen: 18 Sa 687/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




LAG-HAMM - 21.03.2007, 18 Sa 687/06 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum