Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileLandesarbeitsgericht HammUrteil vom 18.10.2006, Aktenzeichen: 6 (15) Sa 1636/05 

LAG-HAMM – Aktenzeichen: 6 (15) Sa 1636/05

Urteil vom 18.10.2006


Rechtsgebiete:BGB
Vorschriften:§ 249 BGB, § 280 BGB, § 286 BGB
Stichworte:Vorfälligkeitsentschädigung als Schaden
Verfahrensgang:ArbG Bielefeld 4 Ca 3519/04 vom 18.05.2005

Volltext

Um den Volltext vom LAG-HAMM – Urteil vom 18.10.2006, Aktenzeichen: 6 (15) Sa 1636/05 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom LAG-HAMM

LAG-HAMM – Urteil, 9 Sa 1503/05 vom 17.10.2006

Unter Berücksichtigung der Umstände des Einzelfalles kann es noch als unverzüglich im Sinne von § 9 Abs. 1 MuSchG angesehen werden, wenn zwischen Kenntniserlangung der Arbeitnehmerin von der Schwangerschaft und nachgeholter Mitteilung an den Arbeitgeber 13 Kalendertage liegen.

LAG-HAMM – Urteil, 4 Sa 180/06 vom 13.10.2006

Ein Betriebsübergang nach § 613a Abs. 1 Satz 1 BGB erfasst auch in der Freistellungsphase eines Altersteilzeitverhältnisses befindliche Arbeitnehmer.

LAG-HAMM – Beschluss, 10 Ta 522/06 vom 11.10.2006

Bei der Festsetzung des Gegenstandswertes für ein Beschlussverfahren, in dem um die Zuständigkeit einer bereits gebildeten Einigungsstelle zur Aufstellung eines Sozialplans gestritten wird, kann von einem Bruchteil des umstrittenen Sozialplanvolumens ausgegangen werden.

Ein Beschlussverfahren, das die Zuständigkeit oder Unzuständigkeit einer Einigungsstelle verbindlich feststellt, muss angesichts der weitreichenden Rechtskraftwirkung im Rahmen des § 23 Abs. 3 RVG höher bewertet werden als ein Einigungsstellenbesetzungsverfahren nach § 98 ArbGG.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Hamm:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: