Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileLAG-HAMMUrteil vom 12.06.2002, Aktenzeichen: 18 Sa 1256/01 

LAG-HAMM – Aktenzeichen: 18 Sa 1256/01

Urteil vom 12.06.2002


Leitsatz:Freischichttage im Sinne der Ziffer 3.1.2 des Manteltarifvertrags für das Wach- und Sicherheitsgewerbe in Nordrhein-Westfalen vom 02.02.2000 (MTV) sind nicht nur die in Ziffer 2.1.5 MTV geregelten Freischichten, die den Arbeitnehmern einen Mindestanspruch gewähren, sondern alle Tage, an denen ein Arbeitnehmer, der im Mehrschichtbetrieb eingesetzt wird, nach dem Dienstplan nicht für Arbeitsleistungen eingeteilt worden ist und die für ihn arbeitsfrei sind.

Nach Ziffer 3.1.6 Satz 2 MTV sind beim Zusammentreffen des Freischichtzuschlags nach Ziffer 3.1.2 MTV (50 %) und des Mehrarbeitszuschlags nach Ziffer 3.1.1 MTV (25 %) die Zuschläge zu addieren.
Rechtsgebiete: BGB, MTV
Vorschriften:§ 611 Abs. 1 BGB, § MTV Ziff. 2.5, § MTV Ziff. 3.1.1, § MTV Ziff. 3.1.2, § MTV Ziff. 3.1.6
Stichworte:Freischichtzuschlag, Mehrarbeitszuschlag, Wach- und Sicherheitsgewerbe NRW
Verfahrensgang:ArbG Bocholt 3 Ca 449/01 vom 07.06.2001

Volltext

Um den Volltext vom LAG-HAMM – Urteil vom 12.06.2002, Aktenzeichen: 18 Sa 1256/01 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




LAG-HAMM - 12.06.2002, 18 Sa 1256/01 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum