Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileLAG-HAMMUrteil vom 07.07.2005, Aktenzeichen: 4 Sa 1548/04 

LAG-HAMM – Aktenzeichen: 4 Sa 1548/04

Urteil vom 07.07.2005


Leitsatz:Den Insolvenzverwalter trifft keine Pflicht, mit dem Betriebsrat einen Interessenausgleich mit Namensliste i.S.d. § 125 Abs. 1 InsO abzuschließen. Kommt ein solcher Interessenausgleich nicht zustande, dann verbleibt es für die Überprüfbarkeit ausgesprochener Kündigungen des Insolvenzverwalters bei den allgemeinen Regelungen und Grundsätzen des Kündigungsschutzgesetzes, insbesondere bei der "normalen", abgestuften Darlegungs- und Beweislast, wie sie außerhalb der Insolvenz nach § 1 Abs. 2 Satz 4 KSchG gilt. Auf die behauptete fehlende Schriftform des Interessenausgleichs kommt es daher nicht an
Rechtsgebiete:InsO
Vorschriften:§ 125 Abs. 1 InsO
Stichworte:Normale Darlegungs- und Beweistlast bei Nichtzustandekommen eines Interessenausgleichs mit Namensliste nach § 125 Abs. 1 InsO
Verfahrensgang:ArbG Bocholt 3 Ca 99/03 vom 08.06.2004

Volltext

Um den Volltext vom LAG-HAMM – Urteil vom 07.07.2005, Aktenzeichen: 4 Sa 1548/04 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

LAG-HAMM - 07.07.2005, 4 Sa 1548/04 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum