Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileLAG-HAMBURGUrteil vom 09.02.2005, Aktenzeichen: 5 Sa 86/04 

LAG-HAMBURG – Aktenzeichen: 5 Sa 86/04

Urteil vom 09.02.2005


Leitsatz:1) Vereinbaren die Parteien in einer Zielvereinbarung eine monatliche Vorauszahlung auf den bei Erreichen des vereinbarten Ziels erdienten variablen Gehaltsanteil, kann der Arbeitnehmer nach Ablauf des Zielvereinbarungszeitraumes zuvor unterbliebene Vorauszahlungen nicht mehr einklagen.

2) Der Arbeitnehmer kann in diesem Fall entweder Auskunft über den Grad der Zielerreichung (und im Wege der Stufenklage Zahlung des sich ergebenden variablen Gehalts) oder unbedingte Zahlung verlangen, wobei er als Anspruchsinhaber die Darlegungs- und Beweislast für die Zielerreichung trägt.
Rechtsgebiete:ArbGG, BGB
Vorschriften:§ 64 Abs. 1 ArbGG, § 64 Abs. 2 ArbGG, § 611 BGB, § 134 BGB, § 138 BGB
Verfahrensgang:ArbG Hamburg 7 Ca 606/03 vom 09.09.2004

Volltext

Um den Volltext vom LAG-HAMBURG – Urteil vom 09.02.2005, Aktenzeichen: 5 Sa 86/04 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

LAG-HAMBURG - 09.02.2005, 5 Sa 86/04 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum