Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileLAG-DUESSELDORFUrteil vom 23.03.2006, Aktenzeichen: 5 (3) Sa 13/06 

LAG-DUESSELDORF – Aktenzeichen: 5 (3) Sa 13/06

Urteil vom 23.03.2006


Leitsatz:1) Der Wunsch nach Verlängerung der Arbeitszeit i. S. d. § 9 TzBfG kann an den zuständigen Fachvorgesetzten gerichtet werden.

2) Der Wunsch muss sich auf die Verlängerung der Arbeitszeit beziehen; eine bestimmte Form, ein bestimmter Verlängerungsumfang und ein bestimmter Arbeitsplatz müssen nicht angegeben werden.

3) Lehnt der Arbeitgeber einen Verlängerungswunsch trotz Vorhandenseins eines geeigneten Arbeitsplatzes unberechtigt ab, entsteht ein Schadensersatzanspruch in Höhe der angemessenen Vergütung. Diese ist gegebenenfalls durch Schätzung nach § 287 ZPO zu ermitteln.
Rechtsgebiete:TzBfG, ZPO
Vorschriften:§ 9 TzBfG, § 287 ZPO
Stichworte:Arbeitszeitverlängerung, Schadensersatz bei unberechtigter Ablehnung, Schadensschätzung
Verfahrensgang:ArbG Mönchengladbach 1 (3) Ca 1878/05 vom 24.11.2005

Volltext

Um den Volltext vom LAG-DUESSELDORF – Urteil vom 23.03.2006, Aktenzeichen: 5 (3) Sa 13/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

LAG-DUESSELDORF - 23.03.2006, 5 (3) Sa 13/06 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum