Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileLAG-DUESSELDORFUrteil vom 20.03.2007, Aktenzeichen: 3 Sa 30/07 

LAG-DUESSELDORF – Aktenzeichen: 3 Sa 30/07

Urteil vom 20.03.2007


Leitsatz:§ 8 Abs. 1 Ziffer 5 MTV Chem. Industrie gewährt bei stationärer Unterbringung der Ehefrau des Arbeitnehmers dann keinen Anspruch auf bezahlte Freistellung, wenn dieser zur Versorgung minderjähriger Kinder stellvertretend den Haushalt führt. Insoweit liegt keine "Anwesenheit des Arbeitnehmers zur vorläufigen Sicherung der Pflege" i.S.d. Tarifbestimmung vor.
Rechtsgebiete:MTV Chemische Industrie
Vorschriften:§ 8 Abs. 1 Ziffer. 5 MTV Chemische Industrie
Stichworte:bezahlte Freistellung bei schwerer Erkrankung von Angehörigen
Verfahrensgang:ArbG Krefeld 5 Ca 2449/06 vom 04.12.2006

Volltext

Um den Volltext vom LAG-DUESSELDORF – Urteil vom 20.03.2007, Aktenzeichen: 3 Sa 30/07 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

LAG-DUESSELDORF - 20.03.2007, 3 Sa 30/07 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum