LAG-DUESSELDORF – Aktenzeichen: 12 Sa 1241/07

Urteil vom 17.10.2007


Leitsatz:Der in das Vergütungssystem des TVöD als Berechnungsfehler in das Vergleichsentgelt eingeflossene Ortszuschlag stellt nicht i.S.v. Anlage 1 Abs. 5 h AVR-Caritas eine dem Ortszuschlag "entsprechende Leistung wesentlich gleichen Inhalts" dar (wie LAG Baden-Württemberg, Urteil vom 11.07.2007, 17 Sa 58/06, n.v.).
Rechtsgebiete:AVR-Caritas
Vorschriften:§ AVR-Caritas Anlage 1 Abs. 5
Stichworte:Gegenkonkurrenzklausel in Anlage 1 V AVR - Caritas Auslegung der nach der durch den TVöD geänderten Vergütungsstruktur
Verfahrensgang:ArbG Mönchengladbach 8 Ca 3845/06 vom 12.06.2007

Jetzt Volltext der Entscheidung kostenlos ansehen

Bitte ergänzen Sie die folgende Sicherheitsfrage:

93 - Fü _nf =




Weitere Entscheidungen vom LAG-DUESSELDORF

LAG-DUESSELDORF – Urteil, 4 Sa 1279/06 vom 17.10.2007

Stromdeputate stellen keine Leistungen der betrieblichen Altersversorgung nach der BV vom 21.08.1979 der VEW Dortmund dar.

LAG-DUESSELDORF – Urteil, 7 Sa 577/07 vom 10.10.2007

Nimmt der Arbeitnehmer nach seiner eigenen Einlassung eine gegen den Erwerber eines Betriebsteils erhobene Kündigungsschutzklage in Kenntnis eines möglicherweise noch bestehenden Widerspruchsrechts zurück, weil der Erwerber ihm eine Abfindung zusagt, so kann darin eine Bestätigungserklärung im Sinne des § 144 BGB (analog) hinsichtlich des Übergangs des Arbeitsverhältnisses gesehen werden mit der Folge, dass eine spätere Ausübung des Widerspruchsrechts ausgeschlossen ist.

LAG-DUESSELDORF – Urteil, 7 Sa 1073/07 vom 10.10.2007

Nimmt ein Arbeitnehmer die gegen den Erwerber eines Betriebsteils erhobene Kündigungsschutzklage in Kenntnis eines möglicherweise bestehenden Widerspruchsrechts zurück, so kann darin unter Berücksichtigung der Umstände des Einzelfalls eine Bestätigung des Übergangs des Arbeitsverhältnisses auf den Erwerber durch den Arbeitnehmer gesehen werden, der einen späteren Widerspruch gegen den Betriebsübergang ausschließt (§ 144 BGB analog). Dies gilt jedenfalls dann, wenn der Kläger nach seiner eigenen Einlassung die Kündigungsschutzklage deshalb zurückgenommen hat, weil er die Abfindung erhalten wollte.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Düsseldorf:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.