Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileLAG-DUESSELDORFUrteil vom 14.04.2004, Aktenzeichen: 12 Sa 177/04 

LAG-DUESSELDORF – Aktenzeichen: 12 Sa 177/04

Urteil vom 14.04.2004


Leitsatz:Wird der Anspruch des Arbeitgebers auf Rückzahlung überzahlter Vergütung von einer tariflichen Ausschlussfrist erfasst, steht dem Anspruchsverfall nicht der Einwand unzulässiger Rechtsausübung entgegen, wenn das Unterlassen des Arbeitnehmers, die offenbare Überzahlung dem Arbeitgeber mitzuteilen, dem Arbeitgeber es weder erschwert noch unmöglich gemacht hat, selbst die Überzahlung zu erkennen und den Rückzahlungsanspruch fristgerecht geltend zu machen.
Rechtsgebiete: BGB, TVG, BAG
Vorschriften:§ 242 BGB, § 812 BGB, § 4 TVG, § 70 BAG
Stichworte:Ausschlussfrist, unzulässige Rechtsausübung
Verfahrensgang:ArbG Oberhausen 4 Ca 1769/03 vom 11.12.2003

Volltext

Um den Volltext vom LAG-DUESSELDORF – Urteil vom 14.04.2004, Aktenzeichen: 12 Sa 177/04 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




LAG-DUESSELDORF - 14.04.2004, 12 Sa 177/04 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum