Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileLAG-DUESSELDORFUrteil vom 06.06.2006, Aktenzeichen: 16 (18) Sa 167/06 

LAG-DUESSELDORF – Aktenzeichen: 16 (18) Sa 167/06

Urteil vom 06.06.2006


Leitsatz:1. Ein (vertraglich) vorgesehener Überstundenausgleich durch Freistellung von der Arbeit ist grundsätzlich auch während einer krankheitsbedingten Arbeitsunfähigkeit möglich (vgl. u.a. BAG vom 21.08.1991 - 5 AZR 91/91 -). Dies gilt jedenfalls dann, wenn bei Dienstplanerstellung im Schichtbetrieb die Zeiten der Arbeitsbefreiung schon vor der Erkrankung des Arbeitnehmers festgelegt und bekanntgegeben worden waren.

2. Ist zum Zeitpunkt der Dienstplanerstellung erkennbar, dass der Arbeitnehmer im vorgesehenen Zeitraum des Freizeitausgleichs weiterhin arbeitsunfähig krank sein wird, ist der Freizeitausgleich nachzugewähren oder gegebenenfalls abzugelten.
Rechtsgebiete:BAT, BGB
Vorschriften:§ 17 BAT, § 307 Abs. 1 Satz 2 BGB, § 315 Abs. 3 BGB
Stichworte:Abgeltung von Überstunden bei krankheitsbedingter Arbeitsunfähigkeit
Verfahrensgang:ArbG Düsseldorf 2 Ca 7220/05 vom 16.01.2006

Volltext

Um den Volltext vom LAG-DUESSELDORF – Urteil vom 06.06.2006, Aktenzeichen: 16 (18) Sa 167/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

LAG-DUESSELDORF - 06.06.2006, 16 (18) Sa 167/06 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum