Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileLAG-DUESSELDORFUrteil vom 03.11.2000, Aktenzeichen: 9 Sa 1018/00 

LAG-DUESSELDORF – Aktenzeichen: 9 Sa 1018/00

Urteil vom 03.11.2000


Leitsatz:Da die vorübergehende Übertragung einer höherwertigen Tätigkeit nach § 24 Abs. 1 und 2 BAT sachlich einer befristeten Übertragung einer höherwertigen Tätigkeit gleichsteht, spricht vieles dafür, im Falle der unterlassenen Mitbestimmung des Personalrats nach § 72 Abs. 1 Nr. 4 LPVG NW die zeitliche Begrenzung der dem Arbeitnehmer kraft Direktionsechts übertragenen höherwertigen Tätigkeit für rechtsunwirksam zu erachten.
Rechtsgebiete:BAT, OPVG NW
Vorschriften:§ 24 Abs. 1 BAT, § 24 Abs. 2 BAT, § 72 Abs. 1 Nr. 4 OPVG NW
Stichworte:Vorübergehende Übertragung höherwertiger Tätigkeit nach § 24 Abs. 1 u. 2 BAT und fehlende Zustimmung des Personalrats
Verfahrensgang:ArbG Duisburg 2 Ca 492/00 vom 06.06.2000

Volltext

Um den Volltext vom LAG-DUESSELDORF – Urteil vom 03.11.2000, Aktenzeichen: 9 Sa 1018/00 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

LAG-DUESSELDORF - 03.11.2000, 9 Sa 1018/00 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum