Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileLandesarbeitsgericht BerlinUrteil vom 26.09.2002, Aktenzeichen: 16 Sa 1189/02 

LAG-BERLIN – Aktenzeichen: 16 Sa 1189/02

Urteil vom 26.09.2002


Leitsatz:Fallen das Ende der Kündigungsfrist und das Ende der Entlassungssperre nach § 18 KSchG auf denselben Tag, wird die Entlassung nicht "vor Ablauf" der Entlassungssperre wirksam; das Arbeitsverhältnis verlängert sich in diesem Fall nicht, auch nicht um einen Tag.
Rechtsgebiete:KSchG
Vorschriften:§ 18 Abs. 1 KSchG, § 18 Abs. 2 KSchG
Stichworte:Gleichzeitiger Ablauf von Kündigungsfrist und Entlassungssperre
Verfahrensgang:ArbG Berlin 47 Ca 19838/01 vom 19.02.2002

Volltext

Um den Volltext vom LAG-BERLIN – Urteil vom 26.09.2002, Aktenzeichen: 16 Sa 1189/02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom LAG-BERLIN

LAG-BERLIN – Urteil, 16 Sa 1189/02 vom 26.09.2002

Fallen das Ende der Kündigungsfrist und das Ende der Entlassungssperre nach § 18 KSchG auf denselben Tag, wird die Entlassung nicht "vor Ablauf" der Entlassungssperre wirksam; das Arbeitsverhältnis verlängert sich in diesem Fall nicht, auch nicht um einen Tag.

LAG-BERLIN – Urteil, 7 Sa 252/02 vom 26.08.2002

Trainer von Hochleistungssportlern bilden mit diesen keinen Betriebsrat.

LAG-BERLIN – Urteil, 2 Sa 701/02 vom 16.08.2002

Das Bestreiten mit Nichtwissen ist nicht zulässig, wenn sich die Partei das fehlende Wissen in zumutbarer Weise verschaffen kann.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Berlin:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: