Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileLAG-BERLINBeschluss vom 18.11.2005, Aktenzeichen: 6 Ta 2005/05 

LAG-BERLIN – Aktenzeichen: 6 Ta 2005/05

Beschluss vom 18.11.2005


Leitsatz:Das sich an die schulische Ausbildung anschließende Berufspraktikum für Erzieher im Lande Berlin, für das gemäß § 2 Abs. 4 Satz 2 Hs. 1 DVO-ErzG von der Praxisstelle mit dem Praktikanten ein schriftlicher Vertrag auf der Grundlage von § 19 BBiG abgeschlossen werden muss, ist ein Rechtsverhältnis privatrechtlicher Natur, weshalb für den Streit über die Erteilung eines Zeugnisses gemäß § 2 Abs. 1 Nr. 3 lit. a ArbGG der Rechtsweg zu den Gerichten für Arbeitssachen eröffnet ist.
Rechtsgebiete:ArbGG, DVO-ErzG
Vorschriften:§ 2 Abs. 1 Nr. 3 lit. a ArbGG, § 2 Abs. 4 Satz 2 Hs. 1 DVO-ErzG
Stichworte:Praktikant
Verfahrensgang:ArbG Berlin 96 Ca 11505/05 vom 10.10.2005

Volltext

Um den Volltext vom LAG-BERLIN – Beschluss vom 18.11.2005, Aktenzeichen: 6 Ta 2005/05 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

LAG-BERLIN - 18.11.2005, 6 Ta 2005/05 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum