Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileLAG-BERLINBeschluss vom 06.12.2004, Aktenzeichen: 16 Ta 2297/04 

LAG-BERLIN – Aktenzeichen: 16 Ta 2297/04

Beschluss vom 06.12.2004


Leitsatz:Eine Teilnehmerin an einer Maßnahme zur beruflichen Weiterbildung i.S. des § 77 SGB III kann "zu ihrer Berufsausbildung beschäftigt" sein (§ 5 Abs. 1 S. 1 ArbGG), auch wenn die Maßnahme ausschließlich in den Räumen des Bildungsträgers als Unterricht im Klassenverband durchgeführt wird.
Rechtsgebiete: ArbGG, SGB III, BBiG
Vorschriften:§ 5 Abs. 1 S. 1 ArbGG, § 77 SGB III, § 1 Abs. 5 BBiG
Stichworte:Rechtsweg für ein einstweiliges Verfügungsverfahren, das die weitere Teilnahme an einer Weiterbildungsmaßnahme bezweckt
Verfahrensgang:ArbG Berlin 36 Ga 24581/04 vom 19.10.2004

Volltext

Um den Volltext vom LAG-BERLIN – Beschluss vom 06.12.2004, Aktenzeichen: 16 Ta 2297/04 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




LAG-BERLIN - 06.12.2004, 16 Ta 2297/04 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum