Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileLAG-BERLIN-BRANDENBURGUrteil vom 29.03.2007, Aktenzeichen: 14 Sa 2007/06 

LAG-BERLIN-BRANDENBURG – Aktenzeichen: 14 Sa 2007/06

Urteil vom 29.03.2007


Leitsatz:Eine Angestellte, die in eingetragener Lebenspartnerschaft im gemeinsamen Haushalt mit ihrer Partnerin und deren leiblichen Kind lebt, hat für dieses Kind Anspruch auf den erhöhten Ortszuschlag analog § 29 Abschnitt B Abs.3 BAT-O. Mit Einführung des LPartG ist insoweit nachträglich eine von den Tarifvertragsparteien nicht vorhersehbare Regelungslücke entstanden. Der Versorgungszweck des Ortszuschlags rechtfertigt es, diese Situation gleich zu behandeln mit der Situation der Aufnahme eines Kindes eines Ehegatten in den Haushalt durch die Angestellte, in welcher der erhöhte Anspruch auf den Ortszuschlag besteht.
Rechtsgebiete: BAT-O
Vorschriften:§ 29 Abschnitt B Abs. 3 BAT-O
Stichworte:Ortszuschlag für Kind einer Lebenspartnerin
Verfahrensgang:ArbG Berlin 93 Ca 13577/05 vom 19.09.2006

Volltext

Um den Volltext vom LAG-BERLIN-BRANDENBURG – Urteil vom 29.03.2007, Aktenzeichen: 14 Sa 2007/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




LAG-BERLIN-BRANDENBURG - 29.03.2007, 14 Sa 2007/06 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum