Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileLAG-BERLIN-BRANDENBURGUrteil vom 20.11.2008, Aktenzeichen: 14 Sa 1452/08 

LAG-BERLIN-BRANDENBURG – Aktenzeichen: 14 Sa 1452/08

Urteil vom 20.11.2008


Leitsatz:Die Frist des § 79 Abs. 2 Satz 3 PersVG Berlin wird nicht dadurch abgekürzt, dass der Personalrat eine andere Erklärung als die der Zustimmung abgibt, auch wenn aus der Erklärung hervorgeht, dass der Personalrat keine weitere Stellungnahme abgeben will.
Rechtsgebiete:PersVG Berlin
Vorschriften:§ 79 Abs. 2 PersVG Berlin
Stichworte:Keine Zustimmungsfiktion durch anderweitige abschließende Stellungnahme des Personalrats vor Ablauf der Frist des § 79 Abs. 2 Satz 3 PersVG Berlin.
Verfahrensgang:ArbG Berlin, 56 Ca 3327/08 vom 28.05.2008

Volltext

Um den Volltext vom LAG-BERLIN-BRANDENBURG – Urteil vom 20.11.2008, Aktenzeichen: 14 Sa 1452/08 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

LAG-BERLIN-BRANDENBURG - 20.11.2008, 14 Sa 1452/08 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum