LAG-BADEN-WUERTTEMBERG – Aktenzeichen: 3 Ta 3/05

Beschluss vom 28.01.2005


Rechtsgebiete:KSchG, ArbGG, GKG, ZPO
Vorschriften:§ 4 KSchG, § 12 Abs. 7 Satz 1 a.F. ArbGG, § 68 Abs. 1 Satz 1 n.F. GKG, § 5 ZPO, § 256 Abs. 1 ZPO
Stichworte:Routinefall, Gegenstandswert einer Kündigungsschutzklage, wenn eine weitere Kündigung in einem weiteren Verfahren Streitgegenstand ist
Verfahrensgang:ArbG Pforzheim 3 Ca 10/04 vom 13.12.2004

Volltext

Um den Volltext vom LAG-BADEN-WUERTTEMBERG – Beschluss vom 28.01.2005, Aktenzeichen: 3 Ta 3/05 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom LAG-BADEN-WUERTTEMBERG

LAG-BADEN-WUERTTEMBERG – Beschluss, 3 Ta 181/04 vom 10.11.2004

Kostenerstattungsanspruch zweier Mitglieder einer Anwaltssozietät als Streitgenossen gegen den Prozessgegner - Beauftragung unterschiedlicher Prozessbevollmächtigter.

LAG-BADEN-WUERTTEMBERG – Beschluss, 3 Ta 147/04 vom 01.10.2004

Wertfestsetzung nach § 10 BRAGO im arbeitsgerichtlichen Beschlussverfahren über die Frage ob eine mitbestimmungspflichtige Maßnahme nach §§ 111 ff. BetrVG vorliegt.

LAG-BADEN-WUERTTEMBERG – Beschluss, 3 Ta 162/04 vom 23.09.2004

Höchstgrenze für den Gebührenstreitwert nach § 42 Abs. 4 Satz 1 GKG n.F. und § 12 Abs. 7 Satz 1 ArbGG a.F. - Keine Addition mehrerer Werte bei Streitigkeit über das Bestehen des gesamten Rechtsverhältnisses und Klage auf eine Teilleistung aus diesem.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Stuttgart:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.