Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileLandesarbeitsgericht Baden-WürttembergBeschluss vom 28.01.2005, Aktenzeichen: 3 Ta 3/05 

LAG-BADEN-WUERTTEMBERG – Aktenzeichen: 3 Ta 3/05

Beschluss vom 28.01.2005


Rechtsgebiete:KSchG, ArbGG, GKG, ZPO
Vorschriften:§ 4 KSchG, § 12 Abs. 7 Satz 1 a.F. ArbGG, § 68 Abs. 1 Satz 1 n.F. GKG, § 5 ZPO, § 256 Abs. 1 ZPO
Stichworte:Routinefall, Gegenstandswert einer Kündigungsschutzklage, wenn eine weitere Kündigung in einem weiteren Verfahren Streitgegenstand ist
Verfahrensgang:ArbG Pforzheim 3 Ca 10/04 vom 13.12.2004

Volltext

Um den Volltext vom LAG-BADEN-WUERTTEMBERG – Beschluss vom 28.01.2005, Aktenzeichen: 3 Ta 3/05 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom LAG-BADEN-WUERTTEMBERG

LAG-BADEN-WUERTTEMBERG – Beschluss, 3 Ta 181/04 vom 10.11.2004

Kostenerstattungsanspruch zweier Mitglieder einer Anwaltssozietät als Streitgenossen gegen den Prozessgegner - Beauftragung unterschiedlicher Prozessbevollmächtigter.

LAG-BADEN-WUERTTEMBERG – Beschluss, 3 Ta 147/04 vom 01.10.2004

Wertfestsetzung nach § 10 BRAGO im arbeitsgerichtlichen Beschlussverfahren über die Frage ob eine mitbestimmungspflichtige Maßnahme nach §§ 111 ff. BetrVG vorliegt.

LAG-BADEN-WUERTTEMBERG – Beschluss, 3 Ta 162/04 vom 23.09.2004

Höchstgrenze für den Gebührenstreitwert nach § 42 Abs. 4 Satz 1 GKG n.F. und § 12 Abs. 7 Satz 1 ArbGG a.F. - Keine Addition mehrerer Werte bei Streitigkeit über das Bestehen des gesamten Rechtsverhältnisses und Klage auf eine Teilleistung aus diesem.

Gesetze

Anwälte in Stuttgart:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: