KAMMERGERICHT-BERLIN – Aktenzeichen: 22 U 279/04

Urteil vom 29.08.2005


Rechtsgebiete:BGB, ZPO
Vorschriften:§ 247 BGB, § 284 BGB, § 286 BGB, § 288 BGB, § 326 a.F. BGB, § 313 a Abs. 1 Satz 1 ZPO, § 540 Abs. 1 Nr. 1 ZPO, § 540 Abs. 2 ZPO
Verfahrensgang:LG Berlin 25 O 431/03 vom 28.10.2004

Volltext

Um den Volltext vom KAMMERGERICHT-BERLIN – Urteil vom 29.08.2005, Aktenzeichen: 22 U 279/04 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom KAMMERGERICHT-BERLIN

KAMMERGERICHT-BERLIN – Beschluss, 8 U 70/05 vom 29.08.2005

Innerhalb des laufenden Mietverhältnisses ist der Vermieter grundsätzlich nicht berechtigt, die von ihm zu erbringenden Versorgungsleistungen einzustellen, wenn sich der Mieter mit der Zahlung von Mietzins im Verzug befindet.

KAMMERGERICHT-BERLIN – Urteil, 16 U 113/03 vom 29.08.2005

Eine fristlose Kündigung von Bankdarlehen aus wichtigem Grund (Nr. 19 AGB-Banken) ist nach Treu und Glauben unzulässig, wenn zwar eine Veränderung (Verschlechterung) der wirtschaftlichen Verhältnisse des Kunden eingetreten ist, der Kunde die vereinbarten Darlehensraten aber weiter pünktlich tilgt und die Bank wegen ihrer Forderungen auch bei vorsichtiger Bewertung hinreichend und insolvenzfest gesichert ist.

KAMMERGERICHT-BERLIN – Beschluss, 8 W 37/05 vom 25.08.2005

Zur Bemessung des Streitwerts für eine Räumungsklage des (Haupt)Vermieters gegen den Untermieter.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Berlin:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.