Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileKammergerichtUrteil vom 20.04.2007, Aktenzeichen: 14 U 15/06 

KAMMERGERICHT-BERLIN – Aktenzeichen: 14 U 15/06

Urteil vom 20.04.2007


Rechtsgebiete:ZPO, BGB, RBerG
Vorschriften:§ 513 ZPO, § 529 ZPO, § 546 ZPO, § 707 BGB, § 1 RBerG
Verfahrensgang:LG Berlin 3 O 261/05 vom 16.11.2005

Volltext

Um den Volltext vom KAMMERGERICHT-BERLIN – Urteil vom 20.04.2007, Aktenzeichen: 14 U 15/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom KAMMERGERICHT-BERLIN

KAMMERGERICHT-BERLIN – Urteil, 14 U 12/06 vom 20.04.2007

Zu den Anforderungen an die Regelungen in einem Gesellschaftsvertrag über eine Nachschusspflicht der Gesellschafter.

KAMMERGERICHT-BERLIN – Beschluss, 12 W 18/07 vom 20.04.2007

Ist das persönliche Erscheinen der Partei (hier GmbH) gem. § 141 Abs. 1 Satz 1 ZPO in Form des Erscheinens ihres Geschäftsführers angeordnet und erscheint dieser gleichwohl nicht, so ist das Ordnungsgeld gegen die Partei - und nicht gegen den Geschäftsführer persönlich - festzusetzen. Die Kosten der erfolgreichen Beschwerde gegen die Festsetzung des Ordnungsgeldes sind Teil der Kosten des Rechtsstreits.

KAMMERGERICHT-BERLIN – Beschluss, 2/5 Ws 342/06 Vollz vom 19.04.2007

Der Besitz von Gegenständen zur Freizeitgestaltung findet im Strafvollzug seine Grenze, wenn die Sicherheit der Anstalt gefährdet wird. Dies ist bei der Benutzung von DVBT-Decodern der Fall, da diese die Möglichkeit eröffnen, einem Gefangenen unkontrolliert Informationen zu übermitteln.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Berlin:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: