Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileKammergerichtUrteil vom 14.03.2007, Aktenzeichen: 11 U 28/06 

KAMMERGERICHT-BERLIN – Aktenzeichen: 11 U 28/06

Urteil vom 14.03.2007


Leitsatz:Die Regelung über die Tragung zusätzlicher Kosten in § 7 Abs. 6 StrReinG (Berlin) befreit nicht von der Pflicht zur Leistung der Entgelte gemäß § 7 Abs. 2 Satz 1 StrReinG (Berlin).
Rechtsgebiete:StrReinG Berlin
Vorschriften:§ 7 Abs. 2 Satz 1 StrReinG Berlin, § 7 Abs. 6 Satz 2 StrReinG Berlin
Verfahrensgang:LG Berlin 9 O 154/05 vom 07.09.2006

Volltext

Um den Volltext vom KAMMERGERICHT-BERLIN – Urteil vom 14.03.2007, Aktenzeichen: 11 U 28/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom KAMMERGERICHT-BERLIN

KAMMERGERICHT-BERLIN – Urteil, 11 U 28/06 vom 14.03.2007

Die Regelung über die Tragung zusätzlicher Kosten in § 7 Abs. 6 StrReinG (Berlin) befreit nicht von der Pflicht zur Leistung der Entgelte gemäß § 7 Abs. 2 Satz 1 StrReinG (Berlin).

KAMMERGERICHT-BERLIN – Beschluss, 3 Ws (B) 97/07 vom 14.03.2007

Da die doppelte Anhängigkeit derselben Sache bei verschiedenen Gerichten zu einer verbotenen Doppelbestrafung führen kann, ist bereits die anderweitige Rechtshängigkeit ein von Amt wegen zu beachtendes Prozesshindernis.

KAMMERGERICHT-BERLIN – Beschluss, 1 W 74/07 vom 13.03.2007

Im Verfahren über den Kostenansatz ist eine außerordentliche Beschwerde wegen greifbarer Gesetzwidrigkeit nicht statthaft.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Berlin:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.