Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileKAMMERGERICHT-BERLINBeschluss vom 27.02.2002, Aktenzeichen: 24 W 16/02 

KAMMERGERICHT-BERLIN – Aktenzeichen: 24 W 16/02

Beschluss vom 27.02.2002


Leitsatz:1. Der Mehrheitsbeschluss der Wohnungseigentümer über die Fortgeltung des Wirtschaftsplanes bis zur Beschlussfassung über den nächsten Wirtschaftsplan widerspricht nicht Grundsätzen ordnungsmäßiger Verwaltung und übersteigt nicht die Beschlusskompetenz der Eigentümergemeinschaft.

2. Die beschlossene Fortgeltung des Wirtschaftsplanes wird auch nicht dadurch in Frage gestellt, dass wegen Meinungsverschiedenheiten in der Eigentümergerneinschaft die Beschlussfassung über den nächsten Wirtschaftsplan hinausgezögert wird und neueintretende Wohnungseigentümer von der Fortgeltungsklausel betroffen sind.
Rechtsgebiete:WEG
Vorschriften:§ 28 I WEG, § 28 II WEG, § 28 V WEG
Stichworte:Fortgeltungsklausel im Wirtschaftsplan
Verfahrensgang:LG Berlin 85 T 155/01
AG Neukölln 70 II 102/00

Volltext

Um den Volltext vom KAMMERGERICHT-BERLIN – Beschluss vom 27.02.2002, Aktenzeichen: 24 W 16/02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

KAMMERGERICHT-BERLIN - 27.02.2002, 24 W 16/02 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum