Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileKammergerichtBeschluss vom 10.02.2006, Aktenzeichen: 22 W 47/05 

KAMMERGERICHT-BERLIN – Aktenzeichen: 22 W 47/05

Beschluss vom 10.02.2006


Leitsatz:Der Streitwert einer Klage auf Erteilung einer Erlaubnis zur Untervermietung ist nach § 48 Abs. 1 GKG i. V. m. § 3 ZPO festzusetzen. Dabei ist mit Rücksicht auf § 41 Abs. 5 GKG in der Regel der einfache Jahresbetrag des in Aussicht genommenen Untermietzinses als Wert anzusetzen.
Rechtsgebiete:GKG, ZPO
Vorschriften:§ 41 GKG, § 48 GKG, § 3 ZPO
Stichworte:Streitwert einer Klage auf Zustimmung zur Untervermietung
Verfahrensgang:LG Berlin 67 T 127/05 vom 19.09.2005
AG Mitte 20 C 531/04

Volltext

Um den Volltext vom KAMMERGERICHT-BERLIN – Beschluss vom 10.02.2006, Aktenzeichen: 22 W 47/05 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom KAMMERGERICHT-BERLIN

KAMMERGERICHT-BERLIN – Urteil, 9 U 105/05 vom 10.02.2006

Zur Störhaftung im Internet bei der Einbindung von Seiten durch einen Partner- Webmaster.

KAMMERGERICHT-BERLIN – Urteil, 9 U 55/05 vom 10.02.2006

Zur Störhaftung des Betreibers einer Meta-Suchmaschine.

KAMMERGERICHT-BERLIN – Urteil, 6 U 139/05 vom 10.02.2006

Das Bezugsrecht der zugunsten der Ehefrau des Bäckermeisters abgeschlossenen Rentenversicherung ist nicht widerruflich, wenn ihr unmittelbar im Versicherungsschein ab dem Erreichen des 60. Lebensjahres durch die Versicherung eine Rente "gewährt" wird; der nach Kündigung des Versicherungsvertrages durch den Insolvenzverwalter fällig gewordene Rückkaufswert fällt damit nicht in die Insolvenzmasse.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Berlin:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.