Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileKammergerichtBeschluss vom 03.04.2007, Aktenzeichen: 1 W 305/06 

KAMMERGERICHT-BERLIN – Aktenzeichen: 1 W 305/06

Beschluss vom 03.04.2007


Leitsatz:Scheidet einer von zwei verbliebenen Partnern aus einer Partnerschaftsgesellschaft aus, geht das Vermögen und gehen die Verbindlichkeiten der Gesellschaft auf den letzten Partner im Wege der Gesamtrechtsnachfolge über. Die Gesellschaft erlischt. Eine allein auf das Ausscheiden des vorletzten Partners und nicht auch auf das Erlöschen der Gesellschaft gerichtete Anmeldung ist nicht eintragungsfähig, sondern zurückzuweisen.
Rechtsgebiete:PartGG, HGB
Vorschriften:§ 2 Abs. 2 PartGG, § 9 Abs. 1 PartGG, § 31 Abs. 2 HGB, § 143 Abs. 2 HGB
Verfahrensgang:LG Berlin 81 T 945/05 vom 04.07.2006
AG Charlottenburg 90 PR 122 B

Volltext

Um den Volltext vom KAMMERGERICHT-BERLIN – Beschluss vom 03.04.2007, Aktenzeichen: 1 W 305/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom KAMMERGERICHT-BERLIN

KAMMERGERICHT-BERLIN – Beschluss, 5 W 73/07 vom 03.04.2007

1. Die Lieferfristangabe in Allgemeinen Geschäftsbedingungen "in der Regel..." ist nicht hinreichend bestimmt im Sinne des § 308 Abs. 1 Nr. 1 BGB.

2. Gesetzliche Regelungen zur AGB-Kontrolle sind zumindest dann Marktverhaltensregelungen im Sinne des § 4 Nr. 11 UWG, wenn sie eine hinreichende Transparenz gewährleisten sollen.

KAMMERGERICHT-BERLIN – Beschluss, 1 W 305/06 vom 03.04.2007

Scheidet einer von zwei verbliebenen Partnern aus einer Partnerschaftsgesellschaft aus, geht das Vermögen und gehen die Verbindlichkeiten der Gesellschaft auf den letzten Partner im Wege der Gesamtrechtsnachfolge über. Die Gesellschaft erlischt. Eine allein auf das Ausscheiden des vorletzten Partners und nicht auch auf das Erlöschen der Gesellschaft gerichtete Anmeldung ist nicht eintragungsfähig, sondern zurückzuweisen.

KAMMERGERICHT-BERLIN – Urteil, 13 UF 46/06 vom 03.04.2007

Kosten für Halbtagsplatz im Kindergarten können Mehrbedarf des Kindes begründen.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Berlin:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.