Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileHESSISCHES-LAGUrteil vom 22.01.2002, Aktenzeichen: 15 Sa 1786/01 

HESSISCHES-LAG – Aktenzeichen: 15 Sa 1786/01

Urteil vom 22.01.2002


Leitsatz:Vom Arbeitgeber zugesagte Vorruhestandsgelder stellen Entgelt im Sinne des Art. 141 Abs. 2 EGV (früher inhaltsgleich: Art. 119 EGV) dar. Ergibt die Zusage für Frauen und Männer unterschiedliche Bezugsdauern, verstößt dies gegen Art. 141 Abs. 2 EGV, und zwar unabhängig vom staatlichen Rentensystem.
Rechtsgebiete: EGV, Richtlinie 76/207/EWG, Richtlinie 79/7/EWG, Richtlinie 86/378/EWG, Richtlinie 96/97/EG, BetrVG, ZPO
Vorschriften:§ EGV Art. 141 Abs. 2, § EGV Art. 119 zu Protokoll Nr. 2, § EGV Art. 234, § Richtlinie 76/207/EWG Art. 5, § Richtlinie 79/7/EWG Art. 3 Abs. 1, § Richtlinie 79/7/EWG Art. 3 Abs. 3, § Richtlinie 79/7/EWG Art. 7 Abs. 1 lit. a), § Richtlinie 79/7/EWG Art. 7 Abs. 2, § Richtlinie 86/378/EWG, § Richtlinie 96/97/EG, § 112 Abs. 1 Satz 2 BetrVG, § 256 Abs. 1 ZPO
Schlagworte:Vorruhestandsleistung als Arbeitgeberleistung
Stichworte:Diskriminierung wegen des Geschlechts
Verfahrensgang:ArbG Frankfurt am Main 20/10 Ca 5396/01 vom 16.10.2001

Volltext

Um den Volltext vom HESSISCHES-LAG – Urteil vom 22.01.2002, Aktenzeichen: 15 Sa 1786/01 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




HESSISCHES-LAG - 22.01.2002, 15 Sa 1786/01 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum