Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileHESSISCHES-LAGBeschluss vom 24.04.2007, Aktenzeichen: 4 TaBV 24/07 

HESSISCHES-LAG – Aktenzeichen: 4 TaBV 24/07

Beschluss vom 24.04.2007


Leitsatz:Ein Betriebsrat kann einer für mehr als acht Wochen geplanten Einstellung eines Leiharbeitnehmers widersprechen, wenn der Arbeitgeber vor der Einstellung nicht im Sinne von § 81 Abs. 1 Satz 1 SGB IX die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen geprüft hat und/oder nicht im Sinne von § 81 Abs. 1 Satz 2 SGB IX frühzeitig Verbindung mit der Agentur für Arbeit aufgenommen hat und/oder nicht im Sinne von § 81 Abs. 1 Satz 6 SGB IX die Schwerbehindertenvertretung angehört hat.
Rechtsgebiete:BetrVG, SGB IX, ZPO
Vorschriften:§ 93 BetrVG, § 99 BetrVG, § 73 SGB IX, § 81 SGB IX, § 256 ZPO
Stichworte:Einstellung, Leiharbeitnehmer, schwerbehinderter Mensch
Verfahrensgang:ArbG Frankfurt am Main 14/9 BV 484/06 vom 13.12.2006

Volltext

Um den Volltext vom HESSISCHES-LAG – Beschluss vom 24.04.2007, Aktenzeichen: 4 TaBV 24/07 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

HESSISCHES-LAG - 24.04.2007, 4 TaBV 24/07 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum