Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileHESSISCHES-LAGBeschluss vom 22.10.2007, Aktenzeichen: 13 Ta 400/07 

HESSISCHES-LAG – Aktenzeichen: 13 Ta 400/07

Beschluss vom 22.10.2007


Leitsatz:Wird im Urteilsverfahren vor den Arbeitsgerichten ein Vergleich geschlossen, so entsteht eine Terminsgebühr.

Unerheblich ist, ob der Vergleich in mündlicher Verhandlung protokolliert oder schriftlich nach § 278 VI ZPO festgestellt wird.
Rechtsgebiete: VV-RVG
Vorschriften:§ VV-RVG Nr. 3104 Abs. 1 S. 1
Stichworte:Kostenfestsetzung, Vergleich, Terminsgebühr
Verfahrensgang:ArbG Frankfurt am Main, 22 Ca 2855/06 vom 27.07.2007

Volltext

Um den Volltext vom HESSISCHES-LAG – Beschluss vom 22.10.2007, Aktenzeichen: 13 Ta 400/07 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




HESSISCHES-LAG - 22.10.2007, 13 Ta 400/07 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum