Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileHessischer VerwaltungsgerichtshofUrteil vom 11.05.2004, Aktenzeichen: 12 A 1521/01 

HESSISCHER-VGH – Aktenzeichen: 12 A 1521/01

Urteil vom 11.05.2004


Rechtsgebiete:HVwVfG, LuftVG, VwGO, GVG, 16. BImSchV, BImSchG
Vorschriften:§ 36 HVwVfG, § 48 HVwVfG, § 49 HVwVfG, § 49 Abs. 2 Nr. 5 HVwVfG, § 75 HVwVfG, § 75 Abs. 2 HVwVfG, § 75 Abs. 2 Satz 2 HVwVfG, § 75 Abs. 2 Satz 4 HVwVfG, § 75 Abs. 2 Satz 5 HVwVfG, § 75 Abs. 3 HVwVfG, § 75 Abs. 3 Satz 1 HVwVfG, § 75 Abs. 3 Satz 2 HVwVfG, § 6 LuftVG, § 6 Abs. 2 Satz 4 LuftVG, § 9 Abs. 3 LuftVG, § 48 Abs. 1 Satz 1 VwGO, § 48 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 VwGO, § 48 Abs. 1 Satz 2 VwGO, § 93 Satz 1 VwGO, § 17 Abs. 2 Satz 1 GVG, § 1 Abs. 2 Nr. 2 16. BImSchV, § 2 Abs. 2 BImSchG

Volltext

Um den Volltext vom HESSISCHER-VGH – Urteil vom 11.05.2004, Aktenzeichen: 12 A 1521/01 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom HESSISCHER-VGH

HESSISCHER-VGH – Beschluss, 11 TG 3448/03 vom 03.05.2004

Dem Mitglied der Versorgungseinrichtung der Landeszahnärztekammer Hessen steht hinsichtlich der Tilgung von fälligen Beiträgen und anderen Forderungen der Versorgungseinrichtung (Säumniszuschläge, Mahnkosten u.s.w.) ein Leistungsbestimmungsrecht zu.

HESSISCHER-VGH – Urteil, 12 UE 234/04 vom 22.04.2004

1. Eine ordnungsgemäße Beschäftigung im Sinne von Art. 6 Abs. 1 ARB setzt nur voraus, dass der türkische Arbeitnehmer die erforderlichen Erlaubnisse für Aufenthalt und Erwerbstätigkeit besitzt.

2. Verstöße gegen Steuer- oder Sozialversicherungsrecht durch Arbeitgeber oder Arbeitnehmer berühren die Ordnungsmäßigkeit der Beschäftigung nicht.

HESSISCHER-VGH – Beschluss, 21 TK 596/02 vom 22.04.2004

Die als "Aufbauseminar" im Anschluss an ein "Grundseminar" durchgeführte Schulung eines Personalratsmitglieds zu einem grundsätzlich dienststellenbezogenen Gegenstand (hier: Alkohol- und andere Suchtprobleme am Arbeitsplatz) kann, wenn bereits das Grundseminar die Thematik weitgehend abdeckt und das Aufbauseminar im Wesentlichen lediglich der Auffrischung und Vertiefung der Kenntnisse dient, nicht als "erforderlich" in dem Sinne angesehen werden, dass die Dienststelle gem. § 44 Abs. 1 BPersVG verpflichtet wäre, dafür die Kosten zu übernehmen.

Gesetze

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: